FAQ

1. Kann ich ein Muster von einem Boden bekommen? 

2. Gibt es einen persönlichen Rabatt?

3. Wer ist mein Vertragspartner?

4. Welche Zahlungsmethoden gibt es?

5. Welche Versandarten gibt es?

6. Welche Versandkosten kommen auf mich zu?

7. Wie lange ist die Lieferzeit?

8. Lieferung und Rückgabe?

9. Kann ich eine Fußbodenheizung bei Parkett verwenden?

10. Wann muss ich eine PE-Folie (Dampfsperre) verlegen?

11. Wieviel Feuchtigkeit verträgt so ein Holzboden?

12. Woher bekomme ich eine Verlegeanleitung?

13. In welche Richtung sollte Parkett verlegt werden?

14. Welche Böden sind besonders unempfindlich?

15. Kann ich mir den Boden vor Ort anschauen?

16. Wo finde ich das passende Zubehör zu meinem Boden?

17. Was bedeutet die Sortierung?

18. Was gibt es bei der Pflege meines Bodens zu beachten?

19. Lackierte oder geölte Parkett Oberfläche?

20. Vorteile von Klick-Verbindungen?

21. Kann mein Klebekork eingefärbt werden?

22. Bestpreis-Garantie

 

1. Kann ich ein Muster von einem Boden bekommen?

Eine Musterbestellung ist problemlos möglich. Klicken Sie hier um ein Muster zu bestellen. Einfach den gewünschten Boden, Ihren Namen und Ihre Adresse (am besten auch Telefonnummer) im Kontaktfeld eingeben. Sie werden schnellstmöglich eine E-mail mit unseren Kontodaten erhalten.

Holz ist ein Naturprodukt. Farb- und Strukturunterschiede sind Eigenschaften des Naturproduktes Holz. Ein Musterstück muss daher nicht mit der späteren Lieferung übereinstimmen und kann daher auch nicht den Gesamteindruck einer verlegten Fläche vermitteln.

 

Kosten für Bodenmuster :

Wir berechnen einen Pauschalpreis von 5 € netto pro Muster. Dieser wird nach Platzierung eines Auftrages bei uns natürlich wieder verrechnet. Auch das Zusenden einer ganzen Diele ist möglich. Hierbei liegt der Preis pauschal bei 25 € netto pro Musterdiele. Sie können jeweils nur eine Musterdiele je Boden erhalten.

 

2. Gibt es einen persönlichen Rabatt?

Wir erstellen Ihnen ein individuelles Angebot. In diesem Angebot berücksichtigen wir Ihre Liefermenge, die Lieferkosten sowie die jeweils besten Einkaufskonditionen zum Zeitpunkt des Angebotes.
   

3. Wer ist mein Vertragspartner?

J. M. Gaßner Handelsvertretung ( siehe Impressum ) Sie erhalten Ihr individuelles Angebot von der Firmen und werden Vertragspartner dieses Unternehmens. Die Gaßner Handelsvertretung ist seit über 25 Jahren im Vertrieb von Holz, Parkett sowie Zubehörprodukten am deutschen Markt tätig.

 

4. Welche Zahlungsmethoden gibt es?

Materiallieferungen werden grundsätzlich nach einer Vorkassezahlung per Bank- oder PayPal- überweisung an Sie ausgeliefert.
Zahlungen sind grundsätzlich erst nach Erhalt einer Auftragsbestätigung oder Rechnung zu leisten. Zahlungen per Paypal sind grundsätzlich ohne Abzug von Skonto zuzahlen, auch wenn im Angebot ein Skontobetrag (gilt nur für Banküberweisung) ausgewiesen sein sollte.

 

5. Welche Versandarten gibt es?

Sie können die Ware persönlich abholen oder uns mit dem Versand beauftragen. Die Warenlieferungen erfolgen direkt ab Werkslager. Abholungen sind nur ab Hersteller Lager möglich.

 

6. Welche Versandkosten kommen auf mich zu?

Bei Holz- und Korkböden sowie, Paneele und Dielen berechnen wir zumeist eine Versandpauschale. Generell können Sie die anfallenden Transportkosten jedoch Ihrem individuellen Angebot entnehmen.  Der Versand erfolg per Deutsche Post, Paketdiensten oder Spedition. Frachtkosten für Zubehör und Sonderwaren erfragen Sie bitte gesondert.
Die angegebenen Versandkosten beziehen sich auf Lieferungen innerhalb des deutschen Festlandes.

 

7. Wie lange ist die Lieferzeit?

Die Lieferzeit richtet sich nach der Verfügbarkeit der Waren. Da viele Artikel im Lager vorrätig sind, ist eine Lieferung meist innerhalb von 7 Werktagen möglich. Bei Sonderanfertigungen werden die Lieferzeiten individuell erfragt. Falls eine Ware nicht lieferbar sein sollte, werden wir uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen und Ihnen den schnellst möglichen Liefertermin mitteilen.

 

8. Lieferung und Rückgabe?

Die Lieferung von Artikeln erfolgt stets in kompletten und vollständigen Gebinden / VPE.Eine Rückgabe von Lagerware ist nur in vollen und unversehrten VPE möglich. Die Rückfrachtkosten sind durch den Kunden zu tragen. Eine Rücknahme, Stornierung oder Tausch von Sonderanfertigungen ist generell ausgeschlossen.

 

9. Kann ich eine Fußbodenheizung bei Parkett verwenden?

Ja, dies ist möglich. Jedoch darf nur eine Warmwasserheizung verwendet werden, da diese sich nicht punktuell zu sehr aufheizt. Bei einer neu installierten Warmwasserheizung muss eine Aufheizphase von einem Fachmann durchgeführt werden, um die richtige Restfeuchte des Estrichs zu erreichen. Es ist ein Aufheizprotokoll zu erstellen. Auch die Wahl des Holzes spielt eine Rolle. Es muss ein Holz gewählt werden, das nur langsam Wasser aufnehmen bzw. abgeben kann. Somit eignen sich u.a. Buche und Ahorn nicht für eine Fußbodenheizung.

 

10. Wann muss ich eine PE-Folie (Dampfsperre) verlegen?

Grundsätzlich bei jedem Zementestrich, besonders in Neubauten. Nur bei schwimmend verlegten Böden.

 

11. Wieviel Feuchtigkeit verträgt so ein Holzboden?

Wenig. Die Restfeuchte bei Zementestrich darf 1,8 CM% nicht überschreiten. Es sollte im Durchschnitt eine relative Raumluftfeuchte von 50 bis 60 % und eine Lufttemperatur von ca. 20 bis 22 °C eingehalten werden. Grundsätzlich ist  darauf zu achten, dass kein stehendes Wasser auf dem Boden verbleibt, so sollten Spritzer oder Pfützen sofort weggewischt werden.

 

12. Woher bekomme ich eine Verlegeanleitung?

Wir schicken Ihnen auch gern eine Anleitung per E-mail zu. Grundsätzlich sind die Anleitungen des Herstellers zu beachten. Diese Anleitung befinden sich zumeist in den Paketen oder sind am Gebinde angebracht. Verschiedene Anleitungen finden Sie auch im "Download-Bereich".

 

13. In welcher Richtung sollte Parkett verlegt werden?

Es sollte möglichst zum Lichteinfall hin verlegt werden. Bei langen und schmalen Räumen wie z.B. ein Flur sollte jedoch immer in der Längsrichtung verlegt werden. Sofern Sie Ihren Boden von einem Fachmann verlegen lassen, so klären Sie die Verlegerichtung mit ihm ab, da ggfs. Auch die Beschaffenheit des Untergrundes die notwendige Verlegerichtung beeinflussen kann.

 

14. Welche Böden sind besonders unempfindlich?

Eiche, Hevea, Bambus und die meisten exotischen Hölzer, wie z.B. Merbau und Jatoba.

 

15. Kann ich mir den Boden vor Ort anschauen?

Als Handelsvertretung betreiben wir keine eigene Ausstellung. Die Bemusterung und Darstellung der Böden erfolgt über das Internet auf unserer Website sowie über einen Musterversand direkt ab Hersteller.

 

16. Wo finde ich das passende Zubehör zu meinem Boden?

Neben unterschiedlichen Böden bieten wir Ihnen  eine große Auswahl an Leisten,Trittschalldämmungen und sonstigem Zubehör. Natürlich passend zu Ihrem Boden und zur richtigen, professionellen Verlegung geeignet.

 

17. Was bedeutet die Sortierung?

Holz ist ein natürliches Material. Somit ist es normal, dass es innerhalb einer Holzart feine Unterschiede in der Farbgebung, Maserung und Struktur geben kann. Diese optischen Unterschiede im Oberflächenbild werden in so genannten Sortierungen klassifiziert. Die Bezeichnung ist von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Am gebräuchlichsten sind Bezeichnungen wie "Rustikal" oder "Select". "Rustikal" beschreibt dabei eine lebendige und abwechslungsreiche Holzstruktur, "Select" hingegen steht für eine ausgeglichene und ruhige Sortierung.

 

18. Was gibt es bei der Pflege meines Bodens zu beachten?

Aus Gewährleistungsgründen raten wir Ihnen, die vom Hersteller empfohlenen Pflegemittel zu verwenden. Es genügt, den Boden ein bis zweimal pro Monat nebelfeucht zu reinigen. Die tägliche Reinigung kann mit einem Staubsauger oder weichem Besen erfolgen. Geölte Böden bedürfen noch zusätzlich einer regelmäßigen Behandlung mit einem speziellen Parkettöl. Auch für Korkböden bieten wir Ihnen die geeigneten Pflegemittel an.

 

19. Lackierte oder geölte Parkett-Oberfläche?

Ein geölter Boden behält seine offenporige Struktur und kann zur Raumluftverbesserung beitragen. Durch das Öl ist ein Holzboden auch gegen tiefer eindringende Verschmutzungen, wie z.B. Rotwein geschützt.

Durch die Möglichkeit der punktuellen Aufarbeitung können Beschädigungen aufgearbeitet werden, was der entscheidende Vorteil gegenüber der lackierten Oberfläche ist. Ein lackierter Boden ist dank der versiegelten Oberfläche stärker belastbar und lässt sich leichter reinigen. Der lackierte Boden ist unempfindlicher gegen chemische und mechanische Belastungen.

 

20. Vorteil von Klick-Verbindungen?

Ein Boden mit Klick-System erlaubt eine komplett leimlose Verlegung. Die Verlegung ist sehr einfach und kann von jedermann durchgeführt werden. Es werden die einzelnen Dielen einfach zusammengesteckt. Die meisten Böden mit Klick-Verbindung lassen sich zusätzlich auch ohne Probleme wieder demontieren.

 

21. Kann mein Klebekork eingefärbt werden?

Ja. Der Kork aus dem Sortiment Corpet kann in mehr als 32 verschiedenen Farben eingefärbt werden. Diese können Sie in der Rubrik Klebekork einsehen.  Setzten Sie sich hierfür mit uns in Verbindung.

 

22. Bestpreis-Garantie

Mit unserer Bestpreis-Garantie versprechen wir unseren Kunden den bestmöglichen Preis zu bieten. Wir bleiben mind. 2 % unter einem vergleichbaren Mitbewerberangebot mit identischen Produkten und Leistungen. (Extraleistungen wie Zahlung über Paypal sind zu berücksichtigen!)